English | Deutsch
















Software-Tipp: Wie Sie Video und Audio nutzen können ...
 
Installationsbeschreibung für den RealPlayer 8

Bisher an einigen Stellen im Programm (siehe News "Vorschau: Multimedia-Archiv") und demnächst vermehrt bieten wir unseren Gästen audiovisuelles Material zur Nutzung per Internet an. Damit man das kann, benötigt man allerdings die entsprechende Software. Welche Software aber benötigt man dafür und wie bekommt man sie?

Beim Material auf dieser Site handelt es sich bisher um sogenannte RealVideos und mp3-Dateien, in Kürze auch RealAudios. RealVideo ist der Standard im "Streaming Video" - beim Streaming Video-Verfahren können die Nutzer das Video betrachten und hören, während es heruntergeladen wird, im Streaming Audio-Bereich gilt das Entsprechende. Audidateien werden im Internet allerdings oft auch im Format mp3 genutzt. Das von einem Fraunhofer-Institut entwickelte mp3-Format gilt als das gängigste unter anderem weil komprimierteste Audioformat (wenn es das auch - wie auch RealVideo in seinem Bereich - inzwischen nicht mehr ist). Die Dateien müssen allerdings zuerst heruntergeladen werden, bevor man sich anhören kann. Auch der Windows Media Player, der das Windows-eigene Format wma streamen kann, "versteht" sowohl rma- als auch mp3-Dateien. Er ist auf allen PCs ohnehin vorhanden, auf denen Windows NT und spätere Windows-Versionen als Betriebssystem installiert ist. Für mp3-Dateien existieren auf dem - auch kostenfreien - mp3-Markt eine Unmenge an Software-Playern (der bekannteste ist wohl der von der Firma Nullsoft entwickelte WinAmp, den man sich unter www.winamp.com downloaden kann). Und so weiter und so fort. Beispielhaft werden wir hier kurz den Download eines RealPlayers beschreiben, da dieser in seiner neueren Version alle beschriebenen und vor allem auf Sites des MD Berlin angebotenen Video- und Audiodateien lesen kann.

Den RealPlayer 8 Basic gibt es kostenlos - im Gegensatz zur Version RealPlayer 8 Plus unter www.real.com/player/index.html. Den Link zum Download finden Sie dort am unteren linken Rand der Seite. Nachdem Sie im nach dem Anklicken folgenden Formular die Daten eingegeben haben, müssen Sie noch einen der angebotenen Server-Standorte auswählen, von dem aus die Datei heruntergeladen wird, z.B. Frankfurt am Main. Dann müssen Sie nur noch einen - zuvor angebotenen - Speicherort auf Ihrem Computer festlegen und der Download beginnt. Nach 5-10 Minuten ist der Vorgang beendet und Sie können die Datei rp8-de-setup.exe in eben diesem Ordner doppelklicken, so dass die eigentliche Installation beginnen kann. Sollte Ihr Computer über eine Soundkarte verfügen (eine Videokarte benötigen Sie nicht), können Sie auch den die bewegten Bilder begleitenden Ton hören. Per analogem Modem sind die Videodaten in eher schwacher Qualität zu genießen, Nutznießer einer ISDN-Karte können diese mit der Bündelung der Kanäle erheblich verbessern, einen optimalen Empfang garantieren DSL-Karten. Im Audiobereich kann das Internet zur Zeit am ehesten Standards erfüllen, auch per Modem sind Klänge - wie verwackelt das dazugehörige Video auch immer sein mag - recht zufriedenstellend zu empfangen.

Wir wünschen viel Spaß!

Download-Link für den RealPlayer





 
  Der Hamburger Bahnhof
  Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst: Start eines Projektes
  Literatur und Links zur Kybernetik
  WissensKünste
  Bilder jenseits des Bildes
  Chemie der Kunst
  Die CD-Rom zum Symposium
  Software-Tipp: Wie Sie den Acrobat Reader herunterladen...
  Multimedia-Bibliothek eröffnet
  Kurzinterview und Video: Olaf Arndt
  Software-Tipp: Wie Sie Video und Audio nutzen können ...
  Statement von Olaf Breidbach: "Was ist Gestalt?"
  Kunstprojekte: "Roulette von Lisa Schmitz"
  Kunstprojekte: Musik für "Roulette"
  Statement: "Jeder Mensch ist ein Wissenschaftler" von Detlef B. Linke


 
           
Museumsinformation Berlin: 030-24 74 98 88
Kontakt