English | Deutsch
















Software-Tipp: Wie Sie den Acrobat Reader herunterladen...
 


In der Bibliothek bieten wir unseren Nutzern gelayoutete und ausdruckbare Texte zur Nutzung per Internet an. Damit man das kann, benötigt man allerdings die entsprechende Software. Die gängige Lösung ist dabei der Acrobat Reader der Firma Adobe. Der Vorteil des vom Acrobat Reader lesbaren pdf-Formats ist die Importierbarkeit der verschiedensten Layout-Formate sowie Integrierbarkeit in das Internet. pdf-Texte erhalten - anders als "normale" HTML- und per Datenbanken generierte Texte - das ursprüngliche Layout und können unproblematisch ausgedruckt werden. Für Beiträge, die gezielt zum Lesen produziert werden wie wissenschaftliche Vorträge, ist das Format deshalb ideal.


Den Acrobat Reader gibt es in der aktuellen Version 5.0 kostenlos unter dem unten angegebenen Link. Nachdem Sie auf der Seite die von Ihnen gewünschte Sprache und das Betriebssystem festgelegt haben, klicken Sie auf Download. Als nächstes öffnet sich ein Menüfenster, das Sie auffordert zu entscheiden, ob das Downloadprogramm die Datei "vor Ort ausführen" oder "speichern" soll. Wir empfehlen "speichern", denn im nachfolgenden Menü können Sie selber den Ort festlegen, an dem die komprimierte Programmdatei eben gespeichert wird und irren nicht auf der Suche nach ihm durch das Dateisystem Ihres Computers. Der Download beginnt nun, das Herunterladen der fast 9 MB grossen Datein dauert bei analogen Modems einige Zeit, bei Hochgeschwindigkeitszugängen zum Internet entsprechend weniger.

Wem der Download zu lange dauert, kann auch auf Distributionen per CD-Rom zurückgreifen; die Firma Adobe vertreibt die Software kostenlos auf den verschiedensten CD-Roms von Computer-Zeitschriften, um sein Format optimal zu vermarkten.

Wir wünschen viel Spaß!

Download-Link für den Acrobat Reader





 
  Der Hamburger Bahnhof
  Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst: Start eines Projektes
  Literatur und Links zur Kybernetik
  WissensKünste
  Bilder jenseits des Bildes
  Chemie der Kunst
  Die CD-Rom zum Symposium
  Software-Tipp: Wie Sie den Acrobat Reader herunterladen...
  Multimedia-Bibliothek eröffnet
  Kurzinterview und Video: Olaf Arndt
  Software-Tipp: Wie Sie Video und Audio nutzen können ...
  Statement von Olaf Breidbach: "Was ist Gestalt?"
  Kunstprojekte: "Roulette von Lisa Schmitz"
  Kunstprojekte: Musik für "Roulette"
  Statement: "Jeder Mensch ist ein Wissenschaftler" von Detlef B. Linke


 
           
Museumsinformation Berlin: 030-24 74 98 88
Kontakt