English | Deutsch
















Die CD-Rom zum Symposium
 
Die Nutzung der Beiträge zum Symposium "Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst" als Dokumente, vor allem der Audio-Dateien, war bisher nur online möglich. Verbunden ist diese Nutzungsform auch mit einigen Stunden Online-Gebühren. Wer die Vorträge, Gespräche, Lesungen und Round Tables offline - per CD-Rom - nutzen möchte, kann auch dies jetzt tun.

Der grösste Teil der Beiträge - 10 Vorträge (8 davon zusätzlich in englischer Übersetzung), 6 Gespräche und Round Tables sowie 2 Lesungen - sind nun auch als CD-Rom erhältlich. Die notwendige Software, der Acrobat Reader und der RealMedia-Player, sind ebenfalls "on board". Ein weiterer Vorteil des Mediums: Die RealAudio-Dateien, die auf der Website angeboten werden, sind nicht speicherbar, ein wiederholtes Anhören eines Beitrages bzw. eines relevanten Abschnittes bedarf also eines erneuten Herunterladens und Anhörens von Anfang an, da das Vor- oder Zurückspulen von RealAudios noch wenig komfortabel ist. Die CD-Rom bietet in diesem Punkt eine unkompliziertere Handhabung.

Wer die CD-Rom gegen Rechnung erwerben möchte, kann dies unter Nennung des Artikels und Preises tun. Die CD-Rom kostet Euro 6,- plus Versandkosten, bei einem Kauf von bis zu 2 Exemplaren sind dies Euro 1,60 zusätzlich. Senden Sie in diesem Fall eine informelle Mail mit Ihrer vollständigen Adresse und der Bitte um Zuschickung an:

vetrieb@kulturprojekte-berlin.de






 
  Der Hamburger Bahnhof
  Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst: Start eines Projektes
  Literatur und Links zur Kybernetik
  WissensKünste
  Bilder jenseits des Bildes
  Chemie der Kunst
  Die CD-Rom zum Symposium
  Software-Tipp: Wie Sie den Acrobat Reader herunterladen...
  Multimedia-Bibliothek eröffnet
  Kurzinterview und Video: Olaf Arndt
  Software-Tipp: Wie Sie Video und Audio nutzen können ...
  Statement von Olaf Breidbach: "Was ist Gestalt?"
  Kunstprojekte: "Roulette von Lisa Schmitz"
  Kunstprojekte: Musik für "Roulette"
  Statement: "Jeder Mensch ist ein Wissenschaftler" von Detlef B. Linke


 
           
Museumsinformation Berlin: 030-24 74 98 88
Kontakt