English | Deutsch




















Professor Lutz Dammbeck
Künstler, Wissenschaftler, Filmproduzent / Hamburg, Dresden

Biographie:
Geboren am 17.10.1948 in Leipzig.

1967 - 1972 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seit 1974 freiberuflich als Maler, Medienkünstler und Filmemacher. Seit 1977 Arbeit am HERAKLES KONZEPT.

Ausstellungsbeteiligungen national und international.
Beteiligung mit Videos und Filmen an nationalen und internationalen Festivals, mehrfacher Preisträger.
1990 Gründung von Lutz Dammbeck Filmproduktion.
Seit 2000 Aufbau und Leitung der Projektklasse Neue Medien an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.
Mitglied der Freien Akademie der Künste Leipzig, des Sächsischen Kultursenats und der AG Dokumentarfilm Deutschland. Lebt in Hamburg und Dresden.



Filme als Autor, Regisseur, Gestalter/Animator und Produzent (Auswahl):


1979 DER MOND Animationsfilm für DEFA Studio Dresden (Mentor Otto Sacher)

1979 METAMORPHOSEN I Experimentalfilm - Eigenproduktion
DER SCHNEIDER VON ULM, Animationsfilm für DEFA Studio Babelsberg

1981 EINMART Animationsfilm für DEFA Studio Dresden

HOMMAGE A LA SARRAZ Experimentalfilm - Eigenproduktion

1982 DAS LUFTSCHIFF Spielfilm (Regie Rainer Simon)

NON-Camera Animation, DEFA Studio für Spielfilme Babelsberg

1983 DIE ENTDECKUNG Animationsfilm für DEFA Studio Dresden

1985 DIE FLUT Animationsfilm für DEFA Studio Dresden

1984/86 1. LEIPZIGER HERBSTSALON Doku-Fragment - Eigenproduktion

1988 DER MALER KAM AUS FREMDEM LAND...TV - Dokumentation für SWF/WDR

1989/90 HERAKLES HÖHLE Experimentalfilm für SWF

1993 ZEIT DER GÖTTER Dokumentarfilm für SWF

1993 HERZOG ERNST Animationsfilm für WDR/arte

1994 DER REEPERBAHNMALER TV-Dokumentation für MDR

1996 DÜRERS ERBEN Dokumentarfilm für MDR/arte

1998 DAS MEISTERSPIEL Dokumentarfilm für WDR

2003 DAS NETZ Dokumentarfilm für SWR/arte



Mehrfacher Preisträger, Beteiligung mit Filmen an den nationalen Filmfestivals der ehemaligen DDR und der BRD und an den internationalen Film- und Videofestivals in Berlin, Venedig, Oberhausen, München, Osnabrück, Chicago, New York, Annecy, Brüssel, Montreal, Kairo, Split.



Preise:

- Die Entdeckung - Goldener Spatz, Gera

- Herzog Ernst - Prix Danube 1995 Bratislava, Goldener Spatz

- eutsches Kinderfilm & Fernseh-Festival 1995, Certificate of Merith 5th Cairo International Film Festival for Children, Prädikat „Besonders Wertvoll“ FBW

- Zeit der Götter - Preis der IG-Medien 36. Internationales Dokumentar- und Kurzfilmfestival Leipzig 1993, Prädikat „Besonders Wertvoll“ FBW

- Das Meisterspiel - Silberne Taube des 41. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm 1999

- Wilhelm Dieterle Filmpreis 1999

-Das Netz - EMAF Award European Media Art Festival Osnabrück 2004



Einzelausstellungen (Auswahl):

1979 Galerie Wort und Werk, Leipzig (mit H.H.Grimmling)

Pablo Neruda Klub, Karl-Marx-Stadt

1980 Galerie Mitte, Dresden

1983 Kunstkabinett, Erfurt

1985 Galerie Oben, Karl-Marx-Stadt

1988 Künstlerhaus Hamburg

1990 Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin (Realismusstudio)

1994 Galerie Atelier Sainte Anne, Brüsssel

1997/98 HERAKLES KONZEPT Haus am Waldsee Berlin,
Lindenau Museum Altenburg, Städtische Galerie Rähnitzgasse Dresden, Kunstverein Heidelberg

2000 Krieg der Viren II. Brecht - Zentrum Berlin



Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

1982 Internationale Triennale der Handzeichnung Nürnberg/Lausanne (K)

1982/83 IX. Kunstausstellung der DDR, Dresden (K)

1983 Erster Leipziger Herbstsalon, Leipzig (K)

1985 Internationale Biennale Sao Paulo (DDR-Beitrag)

1986 Der Hang zum Pathos, Stollwerckfabrik Köln (K)

1990 Deutsche Videokunst 1988-1990 Marl, Bonn, München, Bozen, Karlsruhe, Wiesbaden

Die Kunst der Collage in der DDR, Cottbus, Bottrop, Rostock (K)

1991 ZONE D - Innenraum, Leipzig (K)

1993 FONTANELLE, Kunstspeicher Potsdam (K)

1994 DA - ZWISCHEN - Positionen deutscher Kunst, Brüssel, Berlin, Gera

1995 WESTCHOR OSTPORTAL, Berlin, Bonn, Dresden (K)

1996 CONTAINER 96 - Art across the ocean, Kopenhagen

1997 deutschlandbilder, Martin-Gropius-Bau Berlin (K)

1999 Kunst im Reichstag, Berlin (K)

1999 Jahresringe. Kunstraum DDR 1945 - 1989, Apolda (K)

1999 das XX. jahrhundert. ein jahrhundert kunst in deutschland
Nationalgalerie Berlin/Galerie der Gegenwart im Hamburger
Bahnhof, Berlin (K)

2000 DAS GEDÄCHTNIS DER KUNST, Schirn Kunsthalle/ Historisches Museum Frankfurt am Main (K)

2001 ARTISTENMETAPHYSIK - Friedrich Nietzsche und die Kunst der Nachmoderne, Haus am Waldsee Berlin (K)

2002 WAHNZIMMER - Deutsche Kunst der 80er Jahre. Leipzig, Essen (K)

2003 Exoriente - Isaak und der weiße Elefant, Aachener Dom
Kunst in der DDR - Eine Retrospektive der Nationalgalerie und
Neue Nationalgalerie Berlin (K)

Berlin/Moskau - Moskau/Berlin, Martin-Gropius-Bau Berlin (K)

2004 Berlin/Moskau - Moskau/Berlin, Historisches Museum Moskau

Schrift Bilder Denken. Walter Benjamin und die Kunst der Gegenwart. Haus am Waldsee Berlin



Literatur (Auswahl):

- Lothar Lang, Malerei und Graphik in der DDR, Verlag Phillip Reclam jun., Leipzig 1983

- Klaus Werner: Geduld, dulden, Ungeduld, in: Katalog 1.Leipziger Herbstsalon, Leipzig 10.11. - 7.12.1984

- Karin Thomas: Zweimal deutsche Kunst nach 1945, DuMont Buchverlag Köln,1985

- Günter Feist/Eckart Gillen: Stationen eines Weges,
Hg.: Museumspädagogischer Dienst Berlin, 1988

- Karin Fritsche, Claus Löser: Gegenbilder. Filmische Subversion in der DDR Gerhard Wolf JANUS-Press, Berlin,1996

- HERAKLES KONZEPT. Ausstellung von Lutz Dammbeck, Haus am Waldsee Berlin, Lindenau Museum Altenburg, Kunsthaus Dresden, Heidelberger Kunstverein. Katalogbuch im Verlag der Kunst - G + B FINE ARTS Verlags GmbH Berlin, London 1998

- deutschlandbilder. Ausstellung im Martin - Gropius - Bau Berlin
Katalog DuMont Buchverlag Köln 1997

- das xx. jahrhundert. ein jahrhundert kunst in deutschland. Nationalgalerie Berlin. Katalog: Nicolaische Verlagsbuchhandlung 1999

- Rudolf Frieling, Dieter Daniels: Medien Kunst Interaktion,
Die 8oer und 90er Jahre in Deutschland. Reader und CD - ROM, Hrsg. Goethe - Institut und ZKM, Zentrum für Kunst und Medientechnologie Springer Verlag Wien New York

- Stephan Trescher: Light Boxes. Leuchtkastenkunst. Verlag für moderne Kunst Nürnberg 1999

- JAHRESRINGE Kunstraum DDR. Eine Sammlung 1945 - 1989
Kunsthaus Apolda Avantgarde - Verlag der Kunst 1999

- Das Gedächtnis der Kunst. Schirn Kunsthalle / Historisches Museum Frankfurt/Main, Hatje Cantz Verlag 2000

- Artistenmetaphysik - Friedrich Nietzsche in der Kunst der Nachmoderne, Haus am Waldsee Berlin. Jovis Verlag 2000

- Hybride Formen - Neue Tendenzen im Dokumentarfilm,
Goethe-Institut München 2001

- Kunst im Reichstagsgebäude - Köln: DuMont, 2001

- Wahnzimmer. Kunst und Kultur der 80er Jahre in Deutschland,
Verlag Faber & Faber, Leipzig 2002

- Berlin/Moskau - Moskau/Berlin 1950-2000, Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2003

- Die Nibelungen. Sage-Epos-Mythos. Hrsg von Joachim Heinzle, Klaus Klein und Ute Obhof. Reichert Verlag Wiesbaden 2003

- Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990,
Hrsg. von Ralf Schenk, Sabine Scholze. Bertz-Verlag Berlin 2003

- METAMORPHOSEN-Lutz Dammbeck und die Ansätze eines unabhängigen Animationsfilms in der DDR, von Claus Löser;in: Filmdienst 19/2003 vom 9.September 2003

Kontakt:
lutz.dammbeck@hamburg.de

  Veranstaltungen mit Professor Lutz Dammbeck





Namensliste alphabetisch

 
  Abbas, Akbar
  Anderson, Laurie
  Andrews, Lori B., Prof.
  Aziz, Anthony (& Sammy Cucher)
  Baumunk, Bodo-Michael
  Bec, Louis
  Berke, Heinz, Prof.
  Beutelspacher, Albrecht, Prof. Dr.
  Binswanger, Hans Christoph, Prof. Dr.
  Blume, Eugen, Dr.
  Bramkamp, Robert
  Brandt, Reinhard, Prof. Dr.
  Bredekamp, Horst
  Breidbach, Olaf, Prof. Dr. rer nat. Dr. phil.
  Buchloh, Benjamin, Prof.
  Chapman, Dinos
  Chapman, Jake
  Coy, Wolfgang
  Cucher, Sammy (& Anthony Aziz)
  Dammbeck, Lutz, Professor
  de Wolf, Hans Maria
  Denker, Andrea, Dr.
  Draesner, Ulrike
  Dreyblatt, Arnold
  Eliasson, Olafur
  Emigholz, Heinz, Prof.
  Fechner-Smarsly, Thomas
  Fischer, Ernst Peter, Prof. Dr.
  Fleischmann, Monika
  Forouhar, Parastou
  Fuchs, Harald
  Ganten, Detlev, Prof. Dr. med.
  Gillen, Eckhart
  Gohr, Siegfried
  Görsdorf, Jochen, Dr.
  Graham, Dan
  Gross, Sabine
  Groys, Boris
  Grünbein, Durs
  Hahn, Oliver, Dr.
  Halling, Horst, Prof. Dr.
  Hamer, Dean
  Harrison, Newton
  Hedinger, Bärbel, Dr.
  Heidelberger, Michael, Prof. Dr.
  Hörner/Antlfinger
  Horowski, Reinhard, Prof. Dr.
  Kelch, Jan, Prof. Dr.
  Kocka, Jürgen, Prof. Dr. Dr. hc.
  Konrád, György
  Krois, John Michael, Prof. Dr.
  Laurenze-Landsberg, Claudia
  Leidloff, Gabriele
  Lincoln, Paul Etienne
  Linke, Detlef B., Prof. Dr.
  Lobisch, Mechthild
  Macho, Thomas, Dr.
  Mayer Harrison, Helen
  Mignonneau, Laurent
  Mitchell, William J. T.
  Moehrke, Una H.
  Müller, Jörn, Prof. Dr.
  Mundry, Eberhard, Prof. Dr. Ing.
  Negendank, Jörg, Prof. Dr.
  Newman, William R., Prof. Dr.
  Ossing, Franz
  Oursler, Toni
  Pollmann, Tyyne Claudia
  Pöppel, Ernst
  Primas, Hans, Prof. Dr.
  Reiche, Ina, Dr.
  Rheinberger, Hans-Jörg
  Riederer, Josef, Prof. Dr.
  Roob, Alexander
  Schmitz, Lisa
  Schröder-Smeibidl, Birgit, Dr.
  Schulz, Thomas
  Schuster, Peter-Klaus, Prof. Dr.
  Schwartz, Hillel
  Segebade, Christian, Ing. (grad.)
  Simon, Dieter, Prof. Dr. Dr. hc, Dr.hc
  Sommerer, Christa
  Stafford, Barbara
  Stege, Heike, Heike
  Stelarc, .
  Strauss, Wolfgang
  Wagner, Catherine
  Walgenbach, Judith
  Weigel, Sigrid, Prof. Dr.
  Weirich, Susanne
  Weizenbaum, Joseph, Prof. Dr.
  Welte, Karsten
  Wiener, Oswald, Professor
  Wildung, Dietrich, Prof. Dr.
  Wilke, Olaf, Dr.
  Zeki, Semir, Prof. Dr.
  Zielinski, Siegfried, Prof. Dr.

 
             
Museumsinformation Berlin: 030-24 74 98 88
Kontakt