English | Deutsch




















Dan Graham
Künstler

Biographie:
Die künstlerischen und theoretischen Arbeiten des amerikanischen Künstlers Dan Graham fokussieren immer wieder das Subjekt und dessen Beziehungen zur Umwelt. Denn für Graham ist dieses „keine atomistische Entität, sondern es ist erst im Netz der Beziehungssysteme und der Strukturen der Umgebung definiert." Er sieht das Subjekt nie isoliert, sondern im sozialen und psychologischen Kontext.
Grahams Annäherung an die Bildende Kunst erfolgte nicht über den Weg der Akademie, eher liegt die Herausbildung seiner künstlerischen Positionen in seinem Werdegang als Musikjournalist, Fotograf, Kunsttheoretiker, Kulturkritiker und Galerist – ein Weg, der als typisch postmoderne Entwicklung angesehen werden kann.
Grahams theoretische Schriften ermöglichen Einblick in seine eigene Arbeit, aber auch in die Kunstszene seiner Zeit. Sie sind Instrument und Hilfe zugleich. Sind es die eigenen konzipierten „Glas-Pavillons" oder Untersuchungen zu amerikanischen Vorstadthäusern, die einer Permutation, Serialität und Standardisierung folgen, so erschließt sich im Kontext der Architekturbetrachtung Grahams psychologisches Gespür für soziale Funktionen der Kommunikation. Hierbei konkretisiert sich die Architektur zu einem gesellschaftlichen Raum, der sowohl Isolation als auch Überwachung bewirkt, indem gerade die psychologischen Komponenten wie das Verhalten der Benutzer und Betrachter im Vordergrund stehen. Suchen sich amerikanische Bürger nach einem vorgegebenen Raster ihre Eigenheime aus, kann Graham in seiner Arbeit „Homes for America" anhand von Permutationsmöglichkeiten beweisen, daß die Wahl nicht zufällig ist, sondern einer seriellen Logik folgt, die wiederum an die Zufälligkeit der Massenproduktion gebunden ist. Diese ist abgespalten von der organischen Einheit von landschaftlichem Ort und Haus. Daraus entwickelt sich der Begriff der In-formation, dessen Doppelbödigkeit auf Gleichschaltung, Mitteilung, Nähe und Distanz reagiert. Für Graham ist dieser Kontext sehr wichtig: „I wanted my pieces to be about place as in-formation, which is present."
(Zentrum für Literaturforschung / WissensKünste)

  Veranstaltungen mit Dan Graham





Namensliste alphabetisch

 
  Abbas, Akbar
  Anderson, Laurie
  Andrews, Lori B., Prof.
  Aziz, Anthony (& Sammy Cucher)
  Baumunk, Bodo-Michael
  Bec, Louis
  Berke, Heinz, Prof.
  Beutelspacher, Albrecht, Prof. Dr.
  Binswanger, Hans Christoph, Prof. Dr.
  Blume, Eugen, Dr.
  Bramkamp, Robert
  Brandt, Reinhard, Prof. Dr.
  Bredekamp, Horst
  Breidbach, Olaf, Prof. Dr. rer nat. Dr. phil.
  Buchloh, Benjamin, Prof.
  Chapman, Dinos
  Chapman, Jake
  Coy, Wolfgang
  Cucher, Sammy (& Anthony Aziz)
  Dammbeck, Lutz, Professor
  de Wolf, Hans Maria
  Denker, Andrea, Dr.
  Draesner, Ulrike
  Dreyblatt, Arnold
  Eliasson, Olafur
  Emigholz, Heinz, Prof.
  Fechner-Smarsly, Thomas
  Fischer, Ernst Peter, Prof. Dr.
  Fleischmann, Monika
  Forouhar, Parastou
  Fuchs, Harald
  Ganten, Detlev, Prof. Dr. med.
  Gillen, Eckhart
  Gohr, Siegfried
  Görsdorf, Jochen, Dr.
  Graham, Dan
  Gross, Sabine
  Groys, Boris
  Grünbein, Durs
  Hahn, Oliver, Dr.
  Halling, Horst, Prof. Dr.
  Hamer, Dean
  Harrison, Newton
  Hedinger, Bärbel, Dr.
  Heidelberger, Michael, Prof. Dr.
  Hörner/Antlfinger
  Horowski, Reinhard, Prof. Dr.
  Kelch, Jan, Prof. Dr.
  Kocka, Jürgen, Prof. Dr. Dr. hc.
  Konrád, György
  Krois, John Michael, Prof. Dr.
  Laurenze-Landsberg, Claudia
  Leidloff, Gabriele
  Lincoln, Paul Etienne
  Linke, Detlef B., Prof. Dr.
  Lobisch, Mechthild
  Macho, Thomas, Dr.
  Mayer Harrison, Helen
  Mignonneau, Laurent
  Mitchell, William J. T.
  Moehrke, Una H.
  Müller, Jörn, Prof. Dr.
  Mundry, Eberhard, Prof. Dr. Ing.
  Negendank, Jörg, Prof. Dr.
  Newman, William R., Prof. Dr.
  Ossing, Franz
  Oursler, Toni
  Pollmann, Tyyne Claudia
  Pöppel, Ernst
  Primas, Hans, Prof. Dr.
  Reiche, Ina, Dr.
  Rheinberger, Hans-Jörg
  Riederer, Josef, Prof. Dr.
  Roob, Alexander
  Schmitz, Lisa
  Schröder-Smeibidl, Birgit, Dr.
  Schulz, Thomas
  Schuster, Peter-Klaus, Prof. Dr.
  Schwartz, Hillel
  Segebade, Christian, Ing. (grad.)
  Simon, Dieter, Prof. Dr. Dr. hc, Dr.hc
  Sommerer, Christa
  Stafford, Barbara
  Stege, Heike, Heike
  Stelarc, .
  Strauss, Wolfgang
  Wagner, Catherine
  Walgenbach, Judith
  Weigel, Sigrid, Prof. Dr.
  Weirich, Susanne
  Weizenbaum, Joseph, Prof. Dr.
  Welte, Karsten
  Wiener, Oswald, Professor
  Wildung, Dietrich, Prof. Dr.
  Wilke, Olaf, Dr.
  Zeki, Semir, Prof. Dr.
  Zielinski, Siegfried, Prof. Dr.

 
             
Museumsinformation Berlin: 030-24 74 98 88
Kontakt