Kunst-als-Wissenschaft - Das Magazin der Kunstbranche

Kunst als Wissenschaft

Das Magazin der Kunstbranche

Weltpremiere am Lido – Kunst und Kultur online

Foto des Autors
Written By pr-gateway

Die Virtual Reality Experience MYRIAD. Where we connect. ist im Wettbewerb der “Venice VR Expanded” der Biennale in Venedig vertreten

Die Virtual Reality Experience zu globaler Tiermigration, MYRIAD. Where we connect. feiert im Wettbewerb der Reihe “Venice VR Expanded” der 78. Internationalen Filmfestspiele Venedig (1.-11. September 2021) ihre Weltpremiere. MYRIAD ist damit im Rennen um einen der begehrten Löwen des Festivals. Im Palazzo del Casino auf dem Lido wird MYRIAD Fachbesucher*innen vor Ort präsentiert. Gleichzeitig können die immersiven Projekte der Reihe “Venice VR Expanded” online fur einen verlängerten Zeitraum vom 1.-19. September auf der Virtual Reality Plattform VRChat erlebt werden. Darueber hinaus bietet das Festival interessierten Zuschauer*innen weltweit die einzigartige Möglichkeit, die VR Installationen vor Ort in 14 Locations in zehn Ländern, darunter auch Berlin, zu erleben.

Die VR-Experience MYRIAD ist ein Projekt der gemeinnuetzigen Organisation Interactive Media Foundation und Filmtank in Co-Kreation mit Miiqo Studios und Artificial Rome. Mit wissenschaftlicher Unterstutzung durch das Max-Planck-Institut fur Verhaltensbiologie, Museum fur Naturkunde Berlin/ Mediasphere for Nature, Waldrappteam/ LIFE Northern Bald Ibis, Deutsches Meeresmuseum Stralsund, University of Exeter, Ascension Island Government, Zoo in der Wingst, Norwegian Polar Institute, Norwegian Institute for Nature Research und RiffReporter. Unterstuetzt durch das Medienboard Berlin-Brandenburg.

Produzent Michael Grotenhoff (Interactive Media Foundation): “Wir sind begeistert und fuehlen uns sehr geehrt, bei einem weltweit renommierten Festival wie den Internationalen Filmfestspielen in Venedig, unsere Virtual Reality Experience MYRIAD der Weltöffentlichkeit erstmals präsentieren zu duerfen und damit ein so wichtiges Thema – globale Tiermigration – einem großen Publikum nahezubringen.”

Autorin und Creative Director Lena Thiele (Miiqo Studios): “In MYRIAD erzählen wir auf emotional beruehrende Art und Weise eindringliche Geschichten migrierender Tiere, die auf ihren globalen Wanderungen vermehrt mit den Folgen menschlichen Handelns konfrontiert werden. Die Zuschauer*innen folgen drei Tieren, einem kleinen Polarfuchs, einem Waldrapp und einer Gruenen Meeresschildkröte auf ihrer außergewöhnlichen Migration und den zunehmenden Herausforderungen. MYRIAD nähert sich dem Thema auf kunstlerisch-poetische Art und Weise und entwirft eindrucksvolle visuelle Narrationen. Tiergeschichten wie diese zeigen, wie sehr unsere Welt in sich vernetzt ist, sie weisen aber auch auf die Notwendigkeit hin, globale Verantwortung in unserer gemeinsamen Welt zu ubernehmen und unser Verhältnis zur natuerlichen Umwelt wieder neu auszurichten. So lassen sich der Grundgedanke hinter und die Motivation fur unser Projekt MYRIAD skizzieren.”

An der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Storytelling erzählt MYRIAD von der Faszination und den Herausforderungen der weltumspannenden Wanderungen der Tiere in einer sich stetig verändernden, global vernetzten Welt, die massiv unter menschlichem Einfluss steht. MYRIAD visualisiert wissenschaftlich fundiert und gleichzeitlich kuenstlerisch anspruchsvoll die Auswirkungen des Anthropozän, das Zeitalter des Menschen, auf unsere Erde. Migrierende Tiere sind darauf angewiesen, mit globalen Ökosystemen zu interagieren. Nur so können sie auf ihren Wanderungen große Entfernungen uberwinden und ihr Überleben sichern. Die Wissenschaft steht erst am Anfang, diese komplexen, voneinander abhängigen Systeme zu entschluesseln. MYRIAD nimmt das Publikum mit auf die globale Reise in unserer vernetzten Welt.

Projektpartner*innen des Gesamtprojektes mit allen Formaten MYRIAD. Where we connect.

Die crossmediale Produktion MYRIAD ist ein Projekt von der Interactive Media Foundation und Filmtank in Co-Kreation mit Miiqo Studios, Context Film und Artifical Rome. Mit wissenschaftlicher Unterstuetzung durch das Max-Planck-Institut fur Verhaltensbiologie, Museum fur Naturkunde Berlin/ Mediasphere For Nature, Waldrappteam/ LIFE Northern Bald Ibis, Deutsches Meeresmuseum Stralsund, University of Exeter, Ascension Island Government, Zoo in der Wingst, Norwegian Polar Institute, Norwegian Institute for Nature Research, zooschweiz, Tiergarten Schönbrunn. In Partnerschaft mit dem World Wide Fund for Nature (WWF). In Kooperation mit ARD/SWR, RiffReporter und Occupied VR. Das Projekt wird unterstutzt durch Medienboard Berlin- Brandenburg, MFG Baden-Wurttemberg, Canada Media Fund, Bell Fund.

Das Kreativstudio Interactive Media Foundation (IMF) ist eine gemeinnuetzige Organisation mit Hauptsitz in Berlin. Die IMF vereint umfassende Expertisen in den Bereichen Konzept, Storytelling,

Das Kreativstudio Interactive Media Foundation (IMF) ist eine gemeinnuetzige Organisation mit Hauptsitz in Berlin. Die IMF vereint umfassende Expertisen in den Bereichen Konzept, Storytelling,